Existenzgründung

Die Wirtschaftsförderung Region Freiburg fördert Unternehmensgründungen und bietet Gründungswilligen eine kostenlose Orientierungsberatung sowie preiswerte Startmöglichkeiten in den Gründerzentren. Das primäre Ziel der „Gründerzentren in der Wirtschaftsförderung Region Freiburg“ ist es, neben einer kostengünstigen Betreuung, Hilfestellung in verschiedenen Bereichen zu geben und damit das unternehmerische Risiko zu senken.

Darüber hinaus bahnt Ihnen die Wirtschaftsförderung einen Weg durch den Behördendschungel und veranstaltet in enger Zusammenarbeit mit den Kammern und Kreditinstituten den Freiburger Gründertag und den Existenzgründerinnentag sowie kostenlose Workshops.

Existenzgründer Workshops

Seminarreihe „Entrepreneurship-Kompetenzen 2018“
Für alle, die sich die sich Entrepreneurship-Kompetenzen aneignen wollen, veranstaltet das Gründerbüro der Universität Freiburg die Seminarreihe „Entrepreneurship-Kompetenzen“. In den Seminaren lernen angehende Gründerinnen und Gründer, auf was es bei dem erfolgreichen Start in die Selbständigkeit ankommt.
Anmeldung, die Termine 2018 und das komplette Programm finden Sie hier.

 

Mehrmals im Jahr werden zusammen mit dem "Steinbeis-Beratungszentrum für Unternehmensgründung und -entwicklung Freiburg" mehrmals im Jahr kostenlose Orientierungsveranstaltungen für Existenzgründer/innen organisiert. Erfahrene Gründungsberater geben konkrete und praxisbezogene Tipps für die Schritte in die Selbständigkeit, unterstützen auch Jungunternehmer in der Startphase und gehen auf die Anforderungen bei der Unternehmensnachfolge ein.

Die Veranstaltungen gehen jeweils um 17.00 -  21.00 Uhr.

Informieren Sie sich bei uns unter Tel- 0761 3881 1210 wann der nächste Workshop statt findet oder schauen Sie unter der Rubrik  „Veranstaltungen“ nach.

Gründerzentren

Die Gründerzentren sind regionale Netzwerke, in denen Kommunikation zwischen Gründern und jungen Unternehmen stattfindet. Zentren. Das Konzept ist charakterisiert durch zentrales Management und dezentralem Zentrumsservice.

 

Die Gründerzentren bieten:

  • Räumlichkeiten in zentraler Lage
  • Möglichkeiten, ohne großen Investitionsaufwand Ideen zu verwirklichen
  • Förderung durch ermäßigte Staffelmieten für 5 Jahre
  • Wettbewerbsvorsprung durch Erfahrungsaustausch mit anderen Existenzgründern und Jungunternehmern innerhalb und zwischen den Zentren.
  • Moderne Infrastruktureinrichtungen:
  • Auf einer Fläche zwischen 700-1400m2 stehen in jedem Zentrum folgende Infrastruktureinrichtungen zur Verfügung:
  • Moderne Telekommunikationsanlagen
  • Interentanschluss
  • Besprechungs- und Seminarräume

 

Das Zentrumsmanagement bietet:

  • Betreuung vor, während und nach der Firmengründung
  • Unterstützung bei der Zusammenarbeit mit Behörden, Verbänden und Gemeinden
  • Herstellung von Kontakten zu Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen

 

Die Träger der Gründerzentren in der Region sind:

Gründerwettbewerbe

Businessplan-Wettbewerb Startinsland 2017

Die neue Wettbewerbsrunde des Startinsland beginnt im Januar 2017 und besteht aus zwei Phasen. Die Konzeptphase erleichtert den Einstieg. Teilnehmende sollen ihre Geschäftsidee auf einer dreiseitigen Skizze kurz darstellen. In der Businessplanphase sollen Sie einen höchstens 20- seitigen Businessplan einreichen. Der Wettbewerb ist offen für alle (Privatpersonen, Angestellte, Studenten, usw.). Der Einstieg in den Wettbewerb ist jederzeit möglich. Sie können auch nur an der Konzeptphase oder nur an der Businessplanphase teilnehmen. Die Teilnahme am Wettbewerb bedarf keiner verbindlichen Anmeldung.

Nähere Informationen zum Wettbewerb erhalten Sie hier.
 

CyberOne 2017 - Der Hightech Award Baden-Württemberg

Der CyberOne Hightech Award Baden-Württemberg ist der zentrale Businessplanwettbewerb der Hightech-Branchen im Bundesland. Seit 1999 werden die zukunftsweisendsten Geschäftskonzepte technologieorientierter Start-ups und Unternehmen ausgezeichnet.

Der Bewerbungszeitraum für die 19. Ausschreibungsrunde beginnt Mitte Februar 2017 und endet am 03. Juli 2017.

Nähere Informationen zum Wettbewerb erhalten Sie hier.